"News" von der Ostkueste (Sandy & Co.)

Boardwalk @ Ocean City Beach
Boardwalk @ Ocean City Beach

Ueber zwei Monate bin ich jetzt ausserhalb Deutschland und in den Staaten.

Viel erlebt - Halloween ist 'over'! Noch "Happy Halloweeeeeen" im Nachhinein! :)

 

Schon komisch, wenn man darueber nachdenkt, dass ich noch nie so lange von Familie und Freunden getrennt war - heraus gerissen aus sozialem Umfeld, hinein in eine neue Welt voller amerikanischem Englisch und Fast Food... Ich wusste gar nicht, dass ich so theatralisch und poetisch sein kann.

So schlimm ist es aber gar nicht ;)

Obwohl ich es mir am Anfang auch schon richtig gut gefallen hat, fange ich an es noch viel mehr zu moegen. Die 'einfache' Sprache, die ich mir anfangs sehr schnell angewoehnt hatte um einfache Konversationen ohne weiteres fuehren zu koennen, faellt langsam wieder ab und ich fange an wieder sprachlich 'ich selbst' zu werden und ein Gefuehl dafuer zu entwickeln, ob und was man wann sagt.

Es gibt einfach bestimmte Vokabeln, die dir in der Schule beigebracht werden, die du allerdings nicht wirklich benutzt, und auch lieber nicht gebrauchst. Jeder mit Standart-Schul-Englisch sollte das beststaetigen koennen (zum Beispiel: Radiergummi = rubber, eraser).

 

Ach ja, noch einmal von mir 'Entwarnung'!

Der legendaere Hurricane 'Sandy' hat uns (MD) zwar getroffen, aber er hat wider Erwarten nur die Kueste richtig stark erwischt. Wir hatten einen 6-stuendigen Telefon-Internet-Ausfall - damit mussten wir leben. Waren aber auf alles vorbereitet, am Freitag davor noch einmal den RV, unser riesiges Wohnmobil (hoechstens 8 Pers.) fuer den Notfall gemuetlich gemacht, voll getankt, dass wir, falls noetig, auch den Generator als Stromquelle nutzen koennten, fuer gefuehlte 6 Wochen eingekauft und uns gedanklich die Schwimmwesten angezogen.

Nur so am Rande, falls einer von Euch mal irgendwann fuer einen Hurricane einkauft, oder so, nie am letzten Tag vor Ankuft machen - ihr kommt sonst nicht mehr in den Wallmart, geschweige denn raus, wenn man lange genug angestanden hat.

Windgeschwindigkeiten bis 75mp/h haben Ocean City, am Rande der Halbinsel getroffen, was dann bloederweise den kompletten 'Boardwalk' und die Haeuser in der Naehe des Atlantiks geflutet hat. Sonst ist aber alles heile geblieben. Ich habe ein paar wenige Bilder hochgeladen.

New York war da schlimmer dran. Ab dem 29. Oktober waren saemtliche Subway-Tunnel unter Wasser und zum Teil unter Strom geraten. Daraus folgte dann, dass, aufgrund Ueberspannung, die ganze Elektrik notfall-lahmgelegt werden musste. Halb Brooklyn und Manhatten ohne Strom! Ja, Subway unter Strom, da NY vor einiger Zeit aufgrund von Hurricane-Gefahren alle Leitungen von oben nach unten verlegen lassen hat. Prinzipiell ganz schlau (Deutschland macht's ja auch so :P), aber leider nicht zu Ende gedacht. Die Flut, die der Antlantik mitgebracht hat, setzte dann letztendlich die U-Bahn-Schaechte unter Strom und es war mehr verloren als gewonnen.

Da musste ich dann ueberlegen, was denn passiert, wenn die Niederlande untergegangen ist und bei uns in Aachen die ganzen Stuerme toben?! Dann ist mir aber eingefallen, dass wir ja gar keine U-Bahn haben - <kann ja nix passieren!>

 

Insgesamt hat der Hurricane in allen betroffenen Laendern einen Schaden von mind. $52.4 billion USD verursacht, 54 Menschen getoetet und eine Hoechstgeschwindigkeit von 110mp/h (175km/h) erreicht!

 

 

Ocean City Beach
Ocean City Beach

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aachen, NRW

Salisbury, MD

Click on the icon to see my blog
Click on the icon to see my blog
Impressum bitte ausführlich lesen!